LT EN DE  
Startseite arrow Daten und Jubiläen
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Daten und Jubiläen 2018

610 Jahre
 
seit am 9.02.1408 (oder 16.02.1408) Vytautas der Große der Stadt Kaunas das Magdeburger Recht verlieh.

605 Jahre –
 
seit am 22.04.1413 die Kirche des Hl. Petrus und Paulus zum ersten Mal erwähnt wurde.
555 Jahre – seit 1463 der Großfürst von Litauen und König von Polen Kazimieras Jogailaitis die Stadtrechte (das älteste erhaltene Privileg) erweiterte.
525 Jahre – seit 1493 die Kirche des Hl. Mikolaj zum ersten Mal in den schriftlichen Quellen erwähnt wurde.
460 Jahre seit 1558 das Gebetshaus (die Kirche) der Evangeliker Lutheraner gegründet wurde.

255 Jahre
 
seit 1763 die erste Ziegelkirche der Hl. Apostel Simon und Judas im Stadtteil Ober-Panemunė gebaut wurde.
190 Jahre seit 1828 die Pferdestation von Kaunas auf dem Rathausplatz gebaut wurde.
175 Jahre seit 1843 die Stadt Kaunas zum Zentrum des gegründeten Guberniums wurde.

170 Jahre
 
seit 1848 das erste litauische Buch und das erste litauische Buch in Großlitauen in der Stadt Kaunas gedruckt wurden.
165 Jahre seit 1853 die erste Dampfbierbrauerei von I. B. Wolf, die den Anfang der Bierindustrie Litauens markierte, im Stadtviertel Vilijampolė in Betrieb genommen wurde.
160 Jahre seit 1858 die Verordnung verabschiedet wurde, wonach die Juden das Recht bekammen, in ganz Kaunas zu wohnen und Häuser zu bauen.
155 Jahre seit 1863 die Telegrafstation in Kaunas in Betrieb genommen wurde.
seit 1863* der Bahnhof in Kaunas gebaut wurde.
135 Jahre seit am 26.11.1883 das Bezirksgericht von Kaunas einquartiert wurde.
120 Jahre seit 1898 die evangelische Baptistenkirche im Vorort von Šančiai gebaut wurde.
seit am 21.11.1898 das Stadtmuseum die ersten Besucher empfang.

110 Jahre

seit am 30.11.1908 das Krankenhaus des Roten Kreuzes gegründet wurde.
105 Jahre seit 1913 das Gymnasium „Saulė“ gebaut wurde.
seit 1913 ein Flughafen in Panemunė gebaut wurde.
95 Jahre
seit am 18.07.1923 im Haus „Saulė“ das erste Progymnasium für Mädchen gegründet wurde.
seit am 23.11.1923 die Büste des Volkspatriarchen Dr. Jonas Basanavičius im Garten des Vytautas-Magnus-Militärmuseums enthüllt wurde.
seit 1923 der Nahrungsverarbeitungsbetrieb „Maistas“ in Kaunas gegründet wurde.
seit 1923 der Botanische Garten in Hoch-Freda gegründet wurde.
seit 1923 das Norwegische Konsulat seine Tätigkait in Kaunas aufnahm.
90 Jahre seit am 27.02.1928 das Institut für Blinde in Kaunas eröffnet wurde.
seit am 14.05.1928 das Denkmal „Laisvė“ (die Freiheitsstatue) (Bildhauer J. Zikaras, Architekt V. Dubeneckis) im Garten des Kriegsmuseums enthüllt wurde.
seit am 28.10.1928 die Krankenkasse in Kaunas gegründet wurde.
seit am 4.12.1928 das größte Lichtspielhaus „Metropolitain“ geöffnet wurde.
seit am 22.12.1928 die Brücke von Panemunė über Nemunas gebaut wurde.
seit 1928 die Trikotagenfabrik „Silva“ ihre Tätigkeit im Stadtviertel Vilijampolė aufgenommen hat.
seit 1928 die kleine Christus-Auferstehungs-Kirche gebaut wurde.
85 Jahre seit am 12.01.1933 die Papierfabrik von Petrašiūnai in Betrieb genommen wurde.
seit am 19.07.1933 60 000 Menschen sich im Flughafen von Kaunas versammelten, um die leiblichen Überreste von litauischen Fliegern Steponas Darius und Stasys Girėnas in Empfang zu nehmen.
seit 1933 die Fabrik für Gummierzeugnisse die AG „Inkaras“ in Vilijampolė gegründet wurde.
seit 1933 die Medizinfakultät der Vytautas-Magnus-Universität eröffnet wurde.
seit 1933 das Gebäude der Selbstverwaltung des Bezirks Kaunas gebaut wurde.
80 Jahre seit am 1.07.1938 die offizielle Eröffnung des Zoogartens stattfand.
seit 1938 ein Forschungslabor gebaut wurde.
seit 1938 die Jesus-Herz-Kirche im Stadtviertel Nieder-Šančiai gebaut wurde.

70 Jahre

 

seit am 1.01.1948 die Siedlung von Petrašiūnai an die Stadt angeschlossen wurde.
65 Jahre seit 1953 die Radiofabrik gegründet wurde.
seit 1953 das Technikum für Nahrungsmittelindustrie Kaunas seine Tätigkeit aufnahm.

60 Jahre

 

seit 1958 das Museum – Symbol zur Erinnerung an Holocaust im 9. Fort gegründet wurde.
55 Jahre seit am 2.08.1963 die thermische Netzgesellschaft in Kaunas gegründet wurde.
45 Jahre – seit 1973 das Kaunasser Künstlerhaus eingerichtet wurde.
40 Jahre seit 1978 die Gemäldegalerie Kaunas gebaut und eine Kunstausstellung eröffnet wurden.
35 Jahre seit am 1.03.1983 die Geschichte des Museums der litauischen Volksmusikinstrumente von Povilas Stulga begann.
seit 1983 das Museum für Sportluftfahrt eröffnet wurde.
seit 1983 die Brücke von Varniai über den Fluss Neris gebaut wurde.
30 Jahre seit am 10.06.1988 eine Initiativgruppe der Litauischen Reformbewegung Sąjūdis für die Region Kaunas gewählt wurde.
seit am 1.07.1988 der Flughafen der zivilen Luftfahrt in Karmėlava eröffnet wurde.
seit 1988 die Fußgängerbrücke von Simonas Daukantas auf die Insel von Nemunas gebaut wurde.
25 Jahre seit am 04.06.1993 das Verbannung- und Resistenzmuseum eröffnet wurde.
seit am 17.07.1993 ein Denkmal für die litauischen Flieger Steponas Darius und Stasys Girėnas in der Nähe vom Eichenhain (Ąžuolynas) und S. Darius und S. Girėnas Sportzentrum enthüllt wurde.
seit am 31.08.1993 die letzte russische Truppeneinheit die Stadt Kaunas verlässt.
seit am 6.09.1993 Papst Johannes Paul II. die Messe am Zusammenfluss von Nemunas und Neris zelebrierte.
seit am 29.10.1993 die geschlossene AG „Pirmas žingsnis“ („Der erste Schritt“) gegründet wurde, die orthopädische und ergotherapeutische Erzeugnisse produziert.
15 Jahre – seit 2003 die Einkaufszentren „Molas“ und „Hyper Maxima“ eröffnet wurden.
10 Jahre seit am 26.09.2008 mit dem Bau von „Žalgiris“ Arena auf der Insel des Flusses Nemunas in Kaunas angefangen wurde.
seit 2008 die Kirche Zum guten Hirten im Wohnviertel Dainava gebaut wurde.